M.A. Sina Broßmer - Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut

Einzugsgebiet für Paarberatung / Familientherapie / Paartherapie Ketsch, Ketsch, Brühl, Mannheim, Heidelberg, Hockenheim, Oftersheim, Reilingen

M.A.
Sina
Broßmer
Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut
Familientherapie
68775
Ketsch
Lanzstraße 7
Telefonnummer: 
062029549878
Paartherapie Ketsch / Paarberatung Ketsch / Familientherapie Ketsch

Ergänzende Angaben nach dem Telemediengesetz

Gesetzliche Berufsbezeichung/en: 

Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut/in
Heilpraktiker/in beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie

Verliehen wurde/n die Berufsbezeichnung/en in: 

Bundesrepublik Deutschland

Zuständige Aufsichtsbehörden:

Kassenärztliche Vereinigung: 
Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg
Albstadtweg 11
70567 Stuttgart
Fon (07 11) 78 75 - 0
Fax (07 11) 78 75 - 2 74
hauptverwaltung@kvbawue.de
Psychotherapeutenkammer: 
Psychotherapeutenkammer Baden-Württemberg
Landeskammer für Psychologische Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten (Landespsychotherapeutenkammer) Baden- Württemberg
Körperschaft des öffentlichen Rechts
Jägerstr. 40
70174 Stuttgart
Tel. 0711/67 44 70 0
Fax 0711/67 44 70 15
E-Mail: info@lpk-bw.de
Gesundheitsamt: 
Landratsamt Karlsruhe Gesundheitsamt
Beiertheimer Allee 2
76137 Karlsruhe
Tel. : 0721 936-5943
Fax: 0721 936-5143
E-Mail: gesundheitsamt@landratsamt-karlsruhe.de

Berufsrechtliche Regelungen für Psychologische Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten

Die weiteren berufsrechtlichen Regelungen in der aktuellen Fassung sind über die Internetseiten der oben genannten Landes-Psychotherapeutenkammer zugänglich:

  • Berufsordnung
  • Heilberufsgesetz (HeilBerG) des Bundeslandes

Berufsrechtliche Regelungen:

Hinweis zur Berufsordnung für Heilpraktiker:
Die Heilpraktikerschaft besitzt seit 1945 kein rechtlich verbindliches Standesrecht mehr. Im Jahre 1992 wurde die ursprünglich verbindliche Berufsordnung mit entsprechenden Änderungen von den sechs großen Heilpraktikerverbänden als Satzungsrecht mit verbandsinternem Geltungswillen für die Mitglieder beschlossen. Da jedoch die BOH nicht einheitlich für alle Heilpraktiker gilt, besitzt sie auch keine rechtliche Bindungswirkung.